Krankheit

Werbung
Haarausfall vermeiden mit der richtigen Ernährung

Haarausfall vermeiden mit der richtigen Ernährung

Ernährungsbedingter Haarausfall ist nicht selten und liegt an der falschen Ernährung. Haare brauchen für ein gesundes Wachstum viele Vitamine und Nährstoffe. Durch eine unzureichende Ernährung werden Haare dünn und glanzlos. Welche Vitamine und Pflege die Haare brauchen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Haare sind sehr empfindlich und brauchen viel Pflege. Besonders eine unregelmäßige und falsche Ernährung verursacht Haarausfall. Durch das ständige Wachstum der Haare, sind sie auf eine stetige Versorgung mit Nährstoffen angewiesen. Besonders wichtig sind dabei Vitamine, Spurenelemente wie Zink und Eisen und Eiweiß.

Durch eine gesunde Ernährung sollte es kein Problem sein die wichtigen Nährstoffe für die Haare zur Verfügung zu stellen. Durch die schnelle Zellteilung und das damit verbundene schnelle Wachstum der Haare, gehören sie zu den aktivsten Regionen des menschlichen Körpers. Durch eine Unterversorgung, wie das bei Magersüchtigen der Fall besteht, werden Haare schnell glanzlos und fallen aus.

Vitamine sind deswegen sehr wichtig um Haarausfall zu verhindern. Die in Fisch und Nüssen beispielsweise vorhandenen B-Vitamine sorgen für eine Versorgung mit Nährstoffen und sorgen für eine gute und gesunde Talgproduktion. Außerdem stärken diese Vitamine die Haare und die Haut. Zu den weiteren nützlichen Vitaminen gehört das sehr bekannte Vitamin C. Dieses Vitamin stärkt nicht nur wichtige Zellen an den Haaren, sondern hilft auch bei dem Transport von Eisen im Blut. Perfekte Vitamin C Lieferanten sind Zitrusfrüchte. Das bereits erwähnte Spurenelement Eisen ist ebenfalls eins der wichtigsten Nährstoffe im menschlichen Körper und nicht nur für die Haare wichtig. Durch Eisen im Blut kann Sauerstoff transportiert werden und kann durch Fleisch dem Körper zur Verfügung gestellt werden. Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist Zink, dieses Spurenelement gehört zu den aktivsten Nährstoffen im Körper. Zink sorgt nicht nur für ein gesundes Haarwachstum und neue Haarzellen, sondern unterstützt auch Haut und Fingernägel. Retinol und Biotin gehören ebenfalls zu 2 sehr wichtigen Vitaminen und sorgen für starke und glänzende Haare. Viele Shampoos enthalten diese Vitamine und verbessern deutlich die Kämmbarkeit.

Die Produktion von gesunden neuen Haaren und der Aufbau und das Stärken der vorhandenen Haare, benötigen aber nicht nur Hilfsmittel, sondern auch einen Baustoff. Dieser ist Eiweiß. Eiweiß ist für den ganzen Körper sehr wichtig und unter anderem auch für einen gesunden Muskelapparat verantwortlich. Durch das Eiweiß können erst neue Haare wachsen und besonders das pflanzliche Eiweiß ist hierfür besonders geeignet. Das findet man in Kartoffeln und Getreide.

Für ein gesundes Haar ist es also absolut wichtig auf die Ernährung zu achten. Die meisten Bausteine und Nährstoffe für die Haare können durch die normale Tagesmahlzeit eingenommen werden. Falls ein Mangel besteht, sollte die Ernährung umgestellt werden. Obst, Gemüse und Nüsse sind eine hervorragende Ergänzung zu einer normalen Tagesportion und besonders für den Winter ein wichtiges muss.

Werbung
www.skorne-choroby.pl www.stawy.info www.xn--wszystkodowosow-9sc.pl