Krankheit

Werbung
So geht Gesundheit heute!

So geht Gesundheit heute!

Sobald die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolken blitzen und das Quecksilber im Thermometer nach oben klettert ist es endlich wieder an der Zeit sich viel im Freien aufzuhalten. Ob ausgedehnte Radtouren oder Wanderungen, grillen im Garten, oder einfach nur mal faul sein, genießen Sie den Sommer! Damit die Freude an der Sonne und den hohen Temperaturen ungetrübt bleibt, hier ein paar Tipps wie Sie sich richtig vor den Strahlen der Sonne schützen können:

Kennen Sie Ihren Hauttyp?

Wichtig für die richtige Auswahl des Sonnenschutzes ist unter anderem Ihr Hauttyp.

Hauttyp I - Keltischer Typ, Eigenschutzzeit ca. 5 - 10 Minuten

Menschen dieses Hauttyps haben sehr helle Haut mit Sommersprossen, blaue Augen, rötliche Haare. Im Hochsommer können sie während der Mittagszeit bereits nach wenigen Minuten einen Sonnenbrand bekommen und werden meist nur sehr selten braun.

Hauttyp II - Germanischer Typ, Eigenschutzzeit ca. 10 - 20 Minuten

Meist blonde Haare, graue, blaue oder grüne Augen, diese Merkmale zeichnen den Germanischen Hauttypen aus. Die Haut rötet sich relativ schnell und Sonnenbrand entsteht. Anders als bei Menschen vom Hauttyp I wird der Germanische Typ mäßig braun.

Hauttyp III – Mischtyp, Eigenschutzzeit ca. 15 - 25 Minuten

Der Mischtyp hat oft dunkelblonde oder braune Haare und graue oder braune Augen. Ungebräunt können sich diese Menschen bis zu einer 20 Minuten in der Sonne aufhalten, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen und werden schnell braun.

Hauttyp IV - Mediterraner Typ, Eigenschutzzeit ca. 20 - 30 Minuten

Menschen mit dem Hauttyp IV haben hellbraune Haut, dunkle Haare, braune Augen und bleiben weitgehend von Sonnenbrand verschont. Nicht vorgebräunte Haut rötet sie sich meist erst nach 25 Minuten.

Der gesunde Start in den Sommer

Geben Sie Ihrer Haut Zeit, sich an die Sonne zu gewöhnen. Gerade in den ersten Tagen sollte man sich möglichst viel im Schatten aufhalten, vor allem in der Mittagshitze. Und auch im Schatten wird man braun und die Bräune hält länger!

Die richtige Anwendung von Sonnencreme

Tragen Sie Sonnenschutzmittel mindestens eine halbe Stunde bevor Sie ins Freie gehen auf. Vor allem in den ersten Tagen sollte ein höherer Lichtschutzfaktor gewählt und ungeschützte Hautpartien damit eingerieben werden. Beginnen Sie am besten je nach Hauttyp mit einem Lichtschutzfaktor ab 20 und vor allem: seien Sie nicht sparsam mit der Sonnencreme. Nach dem Baden muss wieder nachgecremt werden. Auch wasserfeste Sonnenschutzmittel verbleiben im Wasser nicht vollständig auf der Haut. Nachcremen verlängert jedoch nicht die Schutzzeit, die Sie in der Sonne verbringen können. Diese Zeit lässt sich ermitteln indem Sie die Eigenschutzzeit Ihrer Haut mit dem Lichtschutzfaktor Ihres Sonnenmittels multiplizieren. Daraus ergeben sich die Minuten, die Sie rein rechnerisch vor Sonnenbrand geschützt sind.

Werbung
www.skorne-choroby.pl www.stawy.info www.xn--wszystkodowosow-9sc.pl