Krankheit

Werbung
Health for Horses  Physiotherapie für Pferde

Health for Horses Physiotherapie für Pferde

Verklebungen und Verspannungen im Gewebe verursachen Schmerzen und erhöhen die Verletzungsgefahr. Gezielte Massagegriffe werden zur Lösung von muskulären Verspannungen, Verklebungen im Gewebe und zur Schmerzlinderung eingesetzt. Sie bewirkt aber auch psychische Entspannung und die Regulation des Muskeltonus.

Der Rücken des Pferdes ist eigentlich nicht dazu gedacht, Gewicht zu tragen. Diese Belastung kann zu Verklebungen führen, die dem Pferd Schmerzen zufügen und es unwillig machen. Die Wirbelsäulentiefenbehandlung widmet sich ausschließlich der Rückenmuskulatur, um diese Störfelder zu beseitigen.

Mit einem Schallkopf wird der zu behandelnde Bereich bearbeitet. Obwohl äußerlich nichts sichtbar ist, wird der therapeutische Ultraschall von Pferden als sehr angenehm empfunden denn er bewirkt eine Erwärmung und eine Mikromassage des Gewebes. Die Pferde beginnen dabei häufig entspannt zu gähnen und zu kauen.

Verklebungen und Verspannungen im Gewebe verursachen Schmerzen und erhöhen die Verletzungsgefahr. Gezielte Massagegriffe werden zur Lösung von muskulären Verspannungen, Verklebungen im Gewebe und zur Schmerzlinderung eingesetzt. Sie bewirkt aber auch psychische Entspannung und die Regulation des Muskeltonus.

Bewegungsübungen dienen der Mobilisation der Gelenke und erhalten bzw. erhöhen deren Bewegungsradius.

Dehnungsübungen unterstützen den Muskel dabei, sich schneller an unterschiedliche Verhältnisse anzupassen, lösen Verklebungen und Kontrakturen (Verkürzungen und Verklebungen)

Beide Maßnahmen dienen ebenfalls dazu, das Verletzungsrisiko zu minimieren.

Das Pferd besitzt keine eigene Muskelwandpumpe in den Lymphgefäßen und daher werden diese nur durch Bewegung angeregt. Die Lymphdrainage wird bei Ödemen und Schwellungen einsetzt und kann auch nach einem anstrengenden Training unterstützen, die Schlackstoffe abzutransportieren.

Der Rücken des Pferdes ist eigentlich nicht dazu gedacht, Gewicht zu tragen. Diese Belastung kann zu Verklebungen führen, die dem Pferd Schmerzen zufügen und es unwillig machen. Die Wirbelsäulentiefenbehandlung widmet sich ausschließlich der Rückenmuskulatur, um diese Störfelder zu beseitigen.

Mit einem Schallkopf wird der zu behandelnde Bereich bearbeitet. Obwohl äußerlich nichts sichtbar ist, wird der therapeutische Ultraschall von Pferden als sehr angenehm empfunden denn er bewirkt eine Erwärmung und eine Mikromassage des Gewebes. Die Pferde beginnen dabei häufig entspannt zu gähnen und zu kauen.

Interessante Links ÖGPPT - Österreichische Gesellschaft für Pferde-Physiotherapie

© 2010 Health for Horses. All Rights Reserved.Powered by WordPress.

Wordpress theme designed by WPSHOWER and adapted by keingrammfett Werbeagentur GmbH

Werbung
www.skorne-choroby.pl www.stawy.info www.xn--wszystkodowosow-9sc.pl